17 Jul 19

Alberto Blanco zum Modis Engineer of the Year gekürt

Alberto Blanco erhält auf der Saison-Abschlussgala der ABB FIA Formula E Championship in New York den Modis Engineer of the Year Award.

Jeder großartige Rennfahrer wird Ihnen sagen, dass sein ganzer Erfolg erst durch die Armee von Ingenieuren, Datenanalysten, Mechanikern und Teammanagern möglich gemacht wurde, die hinter den Kulissen agieren und dafür sorgen, dass alles reibungslos funktioniert.

Der Modis Engineer of the Year Award feiert diese heimlichen Helden und würdigt den herausragendsten Ingenieur der diesjährigen ABB FIA Formula E Championship. Es handelt sich dabei um eine offizielle Auszeichnung der Formula E, die die Bedeutung herausragender Leistungen hinter den Kulissen der innovativen Welt des rein elektrischen Rennsports anerkennt.

Die Jury wählte Blanco aufgrund seiner erstklassigen Beiträge zum Sport und für sein Team, mit besonderem Augenmerk auf Innovation. Blanco betrat die Welt der Formula E zuerst als Fan. Nachdem er bereits als Sportreporter gearbeitet hatte, folgte er seiner Leidenschaft und wurde Ingenieur auf dem Gebiet des rein elektrischen Rennsports. Als Teil des Mahindra Racing Teams fungiert Blanco als Rennstrategie-Ingenieur und entwickelte seine eigene Software, um sein Team bei der intelligenteren und effizienteren Energienutzung zu unterstützen.

Die Jury bestand aus dem Gründer und CEO der Formula E Alejandro Agag, dem Geschäftsführer und Entwicklungsleiter von SPARK Racing Technology Pierre-Alain Michot, dem Senior Vice President of Content von Discovery, Inc. Dave Schafer, dem Program Manager für die Formula E von Michelin Serge Grisin und Modis North America President Ger Doyle.

Der Modis Engineer of the Year Award feiert diese heimlichen Helden und würdigt den herausragendsten Ingenieur der diesjährigen ABB FIA Formula E Championship. Es handelt sich dabei um eine offizielle Auszeichnung der Formula E, die die Bedeutung herausragender Leistungen hinter den Kulissen der innovativen Welt des rein elektrischen Rennsports anerkennt.

„Ingenieure sind die Innovationspioniere beim Thema E-Mobilität“, so Doyle. 

„Wir beglückwünschen Alberto zum begehrten ’Engineer of the Year’ Titel und möchten alle in diesem Jahr Nominierten für ihre beeindruckenden Leistungen und Beiträge im elektrischen Rennsport würdigen.“

Die sechs weiteren Nominierten wurden für Leidenschaft und Elan im Verlauf der Saison ausgezeichnet:

•    Andre Costa, BMW I Andretti Motorsport, Systems Engineer

•    Dan Moeller, Geox Dragon, Systems & Performance Engineer

•    Fabien Chenin, HWA Racelab, Performance Engineer

•    Jeremy Colancon, Venturi Formula E Team, Renningenieur von F. Masa

•    Stephen Lane, Envision Virgin Racing, Senior Race Engineer

Sehen Sie sich alle Gewinner der Saison-Abschlussgala 2018/19 in New York City an