Pascal

Wehrlein

#99

TAG Heuer Porsche Formula E Team

Alle Ergebnisse

Rennen

32

Siege

0

Podiumsplätze

2

Seien Sie dabei. Geben Sie WEHRLEIN einen Energieschub im nächsten Rennen

Frisch aus der hochintensiven DTM, wo er der jüngste Rennsieger der deutschen Tourenwagen-Geschichte geworden war, gab Pascal Wehrlein in der Saison 2018/19 sein Formula E Debüt. Im Vorfeld seiner dritten Saison in der Meisterschaft wechselt der Deutsche zu TAG Heuer Porsche und vertritt die weltberühmte Motorsport-Marke als Hauptfahrer in der ersten Saison der Formula E als FIA-Weltmeisterschaft.

Der 1994 in Deutschland geborene deutsch-mauritische Fahrer startete seine Rennkarriere im Jahr 2003 im Go-Kart-Sport. Im Jahr 2012 stieg er in die Formel 3 Euro-Serie auf und wurde im selben Jahr in der Meisterschaft Zweiter hinter Dani Juncadella.

Im Jahr darauf debütierte Wehrlein im Alter von 18 Jahren mit Mucke Motorsport in der DTM, bevor er 2014 zum Rivalen HWA wechselte. Hier ging er in die Seriengeschichte ein, als er sich als bisher jüngster Fahrer die Poleposition sicherte und ein Rennen gewann. Am Ende wurde er mit insgesamt 46 Punkten Achter in der Gesamtwertung. Im selben Jahr wurde bekannt gegeben, dass der Deutsche als Reservefahrer für den Formel 1 Kader von Mercedes-AMG fungieren würde.

2015 holte Wehrlein nach fünf Podiumsplätzen, einer schnellsten Runde und zwei Siegen den DTM-Meisterschaftstitel, bevor er 2016 sein Formel 1 Debüt mit Manor Racing feierte. Beim Grand Prix von Österreich holte er mit einem zehnten Platz den einzigen Punkt der Saison für sich und Manor.

Nach dem Rückzug von Manor Anfang 2017 wechselte Wehrlein zum Formula One Team von Sauber, wo er die einzigen Punkte für die Mannschaft einfuhr. Im folgenden Jahr kehrte er zurück in die DTM, wo er für HWA den 8. Platz in der Meisterschaft belegte.

Am ersten Tag der vorsaisonalen Tests der Formula E in der Saison 2018/19 in Valencia gab Mahindra Racing bekannt, dass Wehrlein in der Saison 2018/19 zusammen mit Jerome d'Ambrosio für das indische Team antreten würde. Im Laufe der Saison holte sich der deutsche Fahrer einen Podiumsplatz und stand kurz vor seinem ersten Sieg in Mexiko-Stadt. 

Wehrlein, der großes Erfolgspotenzial zeigte, wurde für eine weitere Saison vom indischen Hersteller unter Vertrag genommen und trat zum zweiten Mal in Folge an der Seite von Jerome d'Ambrosio an.

Für die ABB FIA Formula E Weltmeisterschaft 2020/21 wechselt Pascal Wehrlein zu TAG Heuer Porsche im Kampf um den ersten Formula E Weltmeister-Titel.

Weitere Profile