Edoardo

Mortara

#48

Alle Ergebnisse

Rennen

47

Siege

2

Podiumsplätze

7

Seien Sie dabei. Geben Sie MORTARA einen Energieschub im nächsten Rennen

Edoardo Mortara bleibt für eine dritte Saison bei ROKiT Venturi Racing, zusammen mit seinem neuen Teamkollegen Norman Nato. Da das Team einen Antriebsstrang und Technologie von Mercedes-Benz einsetzen wird, kann der schweizerisch-italienische Fahrer in der Saison 2020/21 den Hersteller-Teams ordentlich Druck machen und seine vielversprechenden Leistungen in der Formula E noch weiter ausbauen.

Der 1987 in Genf geborene Schweizer kam 2006 zum Formel-Rennsport und startete in der Formula Renault, bevor er in die Formula Three Euroseries aufstieg. Als ehemaliger Champion der Rennserie war Mortara nach seinen aufeinanderfolgenden Siegen 2009 und 2010 einer von zwei Fahrern, der zweimal den renommierten Grand Prix von Macau gewann.

Mortara startete 2011 in der deutschen DTM-Meisterschaft und fuhr in dieser Rennserie, bis er zur Saison 2017/18 sein Debüt für das Venturi Formula E Team gab. Nach einem vielversprechenden Start in die Saison, bei dem er in Hongkong in seinem erst zweiten Formula E Rennen den zweiten Platz holte, fiel der Schweizer allerdings zurück und beendete die Saison auf dem 13. Platz.

Mortara blieb für eine zweite Saison beim Team aus Monaco und arbeitete in der Saison 2018/19 mit dem erfahrenen Rennpiloten Felipe Massa und der neuen Teamchefin Susie Wolff zusammen. Gemeinsam beendeten die beiden die Saison mit einem 14. Platz (Mortara) und einem 15. Platz (Massa), während das Team den achten Platz in der Gesamtwertung belegte. 

In seiner dritten Saison in der Rennserie trat Mortara erneut an der Seite von Massa an. Mit dem nun von Mercedes-Benz EQ unterstützten Team Venturi machte Mortara in der Saison 2019/20 den Werksteams ordentlich Druck. Der Schweizer hatte in der vergangenen Saison viele Rennen konstant unter den Top Ten abgeschlossen und holte in sieben der 11 Rennen Punkte.

Mit einem Antriebsstrang und Technologie von Mercedes-Benz im Auto wird Mortara in der Saison 2020/21 versuchen, den großen Hersteller-Teams noch mehr einzuheizen.

WEITERE PROFILE