Alex

Lynn

#94

Mahindra Racing

Alle Ergebnisse

Rennen

42

Siege

1

Podiumsplätze

3

Alex Lynn kehrte in der zweiten Hälfte der Saison 2019/20 in Berlin zur ABB FIA Formula E Weltmeisterschaft zurück und besetzte die frei gewordene Fahrerstelle bei Mahindra Racing. Dort beeindruckte der britische Fahrer mit Tempo und Punkten, und so war das indische Team schnell bereit, ihn als Vollzeit-Fahrer für die 7. Saison zu verpflichten.

Lynn begann seine Rennkarriere mit Formel-Rennen in der Formula Renault UK und dominierte 2011 die Meisterschaft mit einem Rekord von 12 Siegen in 20 Rennen. Anschließend gewann er den Titel „British Club Driver of the Year“ bei den Autosport Awards 2011.

Im folgenden Jahr stieg er in die britische Formel 3 auf und wurde Vierter, bevor er 2013 in der renommierten FIA European F3 Championship startete, wo er als bestplatzierter Rookie-Fahrer den dritten Platz in der Gesamtwertung belegte. Lynn beendete die Saison mit einem beeindruckenden Sieg im heiß umkämpften Macau F3 Grand Prix.

Im Jahr 2014 gewann Lynn als erster Engländer überhaupt den GP3-Titel mit einem Rekord-Punktevorsprung.

Neben seiner Rolle als Entwicklungsfahrer für Williams Martini Racing im Jahr 2016 trat Lynn auch für eine zweite Saison in der GP2-Serie für das DAMS Racing Team an, das die Meisterschaft gewann.

Ende 2017 wurde Lynn Fahrer bei DS Virgin Racing in der FIA Formula E Championship und außerdem Werksfahrer bei Aston Martin Racing in deren World Endurance Championship Programm. Er fuhr weiterhin in der Formula E für Jaguar Racing für einen Teil der Saison 2018/19, während er auch seine Sportwagen-Rennen in der WEC fortsetzte.

WEITERE PROFILE